Farben in Diagrammen

Häufig werden Farben dafür genutzt, Inhalte zu transportieren, wie beispielsweise in Diagrammen, in denen die Bedeutung einer Farbe über eine Legende beschrieben wird.

Diagramm mit drei Regressionsgeraden, die sich ausschließlich in ihrer Farbe voneinander unterscheiden. Sie haben die Farben Rot, Grün und Gelb.
Negativ: Die Geraden können ausschließlich anhand von Farben unterschieden werden

Da farbenblinde Personen derartige Grafiken nicht interpretieren können, sollten Farben niemals das einzige Unterscheidungsmerkmal von Linien oder Balken sein. Stattdessen empfiehlt es sich, Formattribute wie durchgehende, gestrichelte und gepunktete Linien zu verwenden, die zusätzlich zu der Farbe eine Unterscheidung der unterschiedlichen Inhalte ermöglichen.

Diagramm mit drei Regressionsgeraden, die zusätzlich zur Farbe auch in ihrer Struktur (durchgehend, gestrichelt, gepunktet) unterscheiden.
Positiv: Die Geraden können anhand ihrer Struktur auseinandergehalten werden.

Aufgrund der höheren Verbreitung der Rot-Grün-Schwäche im Vergleich zu anderen Farbsehschwächen, sollte insbesondere auf die Farbkombination Rot-Grün verzichtet werden.